Sign in to follow this  
Followers 0

CI&CD

6 posts in this topic

Posted

Hallo!

Ich dachte mir, ich versaue mir mein Wochenende indem ich mich auf CI&CD vorbereite, das mir nächste Woche ins Haus steht.

Leider geht aus dem TUWEL nicht hervor was für den Einstiegstest relevant ist.

Kann mir da jemand vielleicht was konkreteres sagen?

LG

Edit (06.11.12):

Eigentlich interressierts mich auf Grund der hier vorhandenen Kollegialität garnicht da jetzt was über den Einstiegstest zu schreiben, aber vielleicht gehe ich ja als gutes Beispiel voran.

3 Beispiele, 20 Minuten Zeit.

1a) aktiver Tiefpass erster Ordnung -> G(s) ausrechnen

1b) Parallelwiderstand zum Kondensator weglassen -> G(s) ausrechnen. Kurz notieren, was der Effekt durch das weglassen des R ist (wird zum Integrierer)

2a) Bode-Diagramm zu 1a

2b) Bode-Diagramm zu 1b

3) Invertierende OPV-Grundschaltung, allerdings mit Bias-Strom in den invertierenden Eingang. Ua als Funktion von Ue und dem Biasstrom. Kurz diskutieren wieso es schlecht ist, wen Widerstand zwischen Ausgang und invertierendem Eingang groß zu wählen (sieht man anhand der Formel für Ua. Je größer der Widerstand ist, umso verfälschter ist die Ausgangsspannung. Man sieht auch, dass es scheißegal ist wie groß der Widerstand ist, wenn es keinen Biasstrom gibt)

Allerdings hatte die Gruppe am Montag anscheinend noch die S-Curve (Focus-Control), also als Vorbereitung die Laborunterlagen für die 3 Nachmittage durchlesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Niemand?

Am Montag ist der erste Termin - wie bereitet ihr euch drauf vor?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Einmal frage ich noch, da gestern der erste Durchgang von CI&CD war: Wie war der Einstiegstest? Wie war das Labor allgemein? War diese Hausübung für das Labor lebensnotwendig?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

@janky

Danke für die Info.

Bei meinem Einstiegstest waren die ersten beiden Fragen gleich und in der dritten musste man erklären warum zuerst fokussiert werden muss, damit die tracking control funktioniert.

LG.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Bei uns warens ebenfalls die angeführten, bekannten Fragen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Eingangstest war bei uns das Selbe gefragt.

Grundsätliches zur Übung:

- gut vorbereiten, die Übung ist sonst mühsam

- am ersten Nachmittag: beim Einstellen die Potis an den Lötstellen auf der Rückseite der Platine messen, alles andere ist mühsam und sinnlos

- die (Versorgungs-)Spannungen immer prüfen, bei uns sind wir dann am 3. Nachmittag drauf gekommen dass der CD-Player zu wenig Spannung ausgibt, daher auch bödsinnige Messungen

- die selbst aufgebauten Schaltungen (auf Steckbrett mit OPV und Widerständen / Kondensator(en) / Drähten) gut durchprüfen, bei uns hatte das Steckbrett teilweise schlechte Verbindungen, das beschleunigt den Übungsablauf auch nicht direkt (sind wir auch erst am 3. Tag drauf gekommen)

- wenn ihr Fragen habt oder nicht weiter kommt und der Tutor keine ausreichende Hilfe ist (der muss gleichzeitig 6 Gruppen betreuen...), geht direkt zu Shingo Ito (Übungsleiter), er kennt sich gut aus und ist recht bemüht, spricht allerdings nur Englisch.

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0