Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

Nichtkonv. Energiewandlung

25 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Hallo,

Hat jemand vielleicht die Prüfungsfragen oder Fragenkatalog von Nichtkonventionelle Energiewandlung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hallo!

Hab am 9.3.2006 die Prüfung abgelegt. Die Prüfung war mündlich an der Tafel. Die Info, dass sie hin und wieder schriftlich ist, liegt daran, dass mehr als 2 Personen zur Prüfung angemeldet sind. Da prüft er dann zuerst 40min schriftlich und dann noch mündlich auf Verständnis. Hab schon mehr Prüfungen bei Prof. Rummich gemacht darum kenn ich sein System ein wenig.

Nun zu meinen bzw. den Fragen vom 9.3.2006:

-)Tokamak und Stelerator:

Anwendung(Heiße Kernfussion), Prinzip(Plasmaeinschluß), Spulenanordnung(toroidale Spulen,...), Unterschiede,...

-)Thermoelemente:

Funktionsprinzip(Halbleiter, warme Seite, kalte Seite,...), Wirkungsgrad(Anpassung durch Kaskadierung,...)

-)Windkraftanlagen:

Pitch- bzw. stall-Regelung

-)Brennstofzelle:

Aufbau, Funktion des Elektrolyten, Brennstoff,...

-)Thermionikkonverter

Funktion,...

Hoffe es hilft einigen Kollegen.

Mfg

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

hallo.

prüfung vom 21.6.2007; da wir nur zu zweit waren, war die prüfung mündlich an der tafel. dauer ca. 30min bei mir (!!!)

fragen:

- photovoltaik: diagramme: ks-strom, leerlaufspg über einstrahlung; allgem. kennlinie (U0,IK,Um,Im), füllfaktor, pml; zellenaufbau (schichten); mis, cis-aufbau/besonderheiten,...

- elektrochemische energiewandlung: Na-S-Batterie: aufbau, temp-bereich, kenndaten, funktionsweise, andere hochtemp-batterie als ersatz?!?

- thermoelektrische energiewandlung: 3 effekte, thermospg-formel, aufbau, materialen, segmentierung, kaskadierung, anwendung (isentopengenerator, aufdampfen,..)

- Fusion: welche möglichkeiten gibt es (grav.-einschl., mag. einschl., trägheitseinschl.), lawson-bed., tokamak (wie funktioniert einschluss, felder, aufbau schematisch,...),..

das waren meine fragen, beim zweiten kollegen war ich nicht mehr dabei. wie man sieht, prüft er quer durch den gemüsegarten und auch in die tiefe. klima ist aber sehr okay!!

viel spass und gutes gelingen...!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Prof. Rummich hat teilweise neue Fragen bzw. andere Schwerpunkte, die letzte Prüfung hat wie folgt ausgesehen:

-) Brennstoffzelle (Funktionsprinzip, Einteilung von BZ)

-) Arten der Wasserstofferzeugung (alle Möglichkeiten die es gibt aufzählen)

-) Windkraft (allgemein zur Umwandlung, Schnelllaufzahl, Einteilungsarten sowie die Formel von Betz)

-) Thermionikkonverter (Funktionsprinzip, welche Arten von Konvertern gibt es -> Cäsium, Edelgas)

-) MHD (Grundlagen, Funktionsprinzip, Elektrodenanordnungen)

-) Fusion (Tokamak-Anordnung)

-) Herstellung von Biogas und Herstellung von Bioethanol

Er will recht detaillierte Antworten haben! Wichtig sind die Einteilungsarten, dass man da möglichst keine vergisst. Bei der Biomasse am besten auch mit genauen Schritten der Umwandlung und chemischer Formel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wie nötig ist es die VO zu besuchen?

thx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

gar nicht.

skript lernen - antreten - abhaken

lg getgott

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Weiteres zur Prüfung:

Lieblingsthemen :

-Tokamak/Stellarator (Vergleich, Unterschied?)

-Windkraft (Einteilung, Schnellaufzahl)

-Thermionik (Wie funktioniert er, Sonderformen, T, U, I)

-Stirling-Prozess

-Geothermische Energienutzung (Wie kriegt man Nassdampf trocken?)

-Solarthermische Kraftwerke (besonders: Farm-Konzepte!)

-Photovoltaik(zellen) (MIS, CIS, ...)

Wenn schriftlich, dann 7-9 Fragen a 2-4 Punkte, im Anschluss Einzelgespräch und Fragen zur Prüfung. Wenn man die richtigen Stichworte aufgeschrieben hat passt es, wenn nicht bohrt er nach, aber eigentlich zählt mehr was man (bzw. nicht) geschrieben hat.

Benotung, je nach Wissen zwischen 1 und 3, hat auch schon 4er gegeben...

Man kann auch nur mündlich antreten, wenn man darauf besteht...

so far so good...

edge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wie sieht der Lernaufwand aus?

Das Skriptum is ja sehr dick und "ausführlich" gestaltet und anscheinend hat er doch a paar Lieblingsfragen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

fragt er auch formeln oder reicht eine prinzipbeschreibung der unterschiedlichen technologien?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Prinzipbeschreibung sollte ausreichen - wenn man die eine oder andere einfache

Formel auswendig weiss schadet es aber sicher nicht. ;)

2 Fragen (mündlich) die noch nicht aufgelistet sind:

zur Brennstoffzelle: SOFC und PFC (oder so ähnlich..) - was ist das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Prüfungsfragen von heute (19.5.2010):

1.) Windkraftanlagen - Einteilungsmöglichkeiten, Po und Formel nach Betz, Schnelllaufzahl

2.) Möglichkeiten der magnetischen Einschließung von Plasma in Fusionsreaktoren

3.) NaS und Na/NiCl2 - Batterie. Jeweils Aufbau und Kenngrößen

4.) Thermoelemente(generatoren). Aufbau, z, Materialien

Danach wie immer mündlich das geschriebe vortragen und ein paar vertiefende Fragen dazu, deren Beantwortung aber auf die Notengebung kaum Einfluss hat. Das kann gut sein wenn man keinen Dunst hat, aber dafür ist nachträglich etwas hinzuzufügen und sich zu verbessern ebenfalls sehr schwierig, also schauen dass alles da steht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Prüfung: 27.10.2010:

1) Stirlingmotor (p,V bzw. T,s Diagramme)

2) Windkonverter ( Einteilungen und Schnellaufzahl)

3) EVA-ADAM Transportsystem

4) Einschlussmöglichkeiten Fusion

Fragt dann noch quer durch- wie immer!

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Meine Fragen als einziger Kandidat heute waren (mündl.):

-) Möglichkeiten des Plasmaeinschlusses, Prinzip und unterschied Tokamak und Stellarator, Wofür steht z- und theta- Pinch (für koordinaten)

-) Erklärung der Formel von Betz

-) Arten von Brennstoffzellen/Beispiele und konkretes Bsp für eine alltägliche SOFC (Lambda Sonde)

-) NaS Batterie

-) MHD Generator, davon Hall Generator und welche Größen beeinflussen Leistungsdichte

Das war dann alles glaub ich. Prfg ist echt keine Hexerei obwohl er doch einige Sachen aus der Vorlesung fragt (siehe z- & theta- Pinch sowie Lambda- Sonde und auch etwas bei der NaS Batterie)

Auch euch viel Glück

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hallo,

Meine Fragen heute waren (4 Kandidaten - schriftlich):

1. Na-S vs. NaNiCl2

2. Wasserstoffspeicherung

3. Tokamak vs. Stellarator, Lawson - Bedingung

4. EVA - ADAM Reaktoren

5. Thermionik Grundprinzip

mfg, Viktor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Heute waren die Fragen

1. Stirling Prozess , p-V & T-s Diagramme

2. Einteilung der Windkonverter , was ist Lambda

3. EVA-ADAM Transportsystem

4. Arten des Plasmaeinschlusses, Tokamak genauer erklären

Wichtig ist immer ALLES was man weiß beim schriftlichen Teil hinzuschreiben da im nachhinein kaum etwas berücksichtigt wird, auch wenn man es weiß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Heutige Fragen:

Wie immer 30min schriftlich danach gehst den Zettel mit ihm durch. Netter Prüfer

1.) Wasserelektrolyseverfahren, Skizze (3)

2) Wärmepumpe erklären Skizze (3)

epsiolon Formeln (1)

3.) Tokamak Prinzip , Skizze (2)

Formel Lawson Bedingung (1)

4.) Thermionkonverter Skizze, Funktion, Zwei Arten (3)

5.) Na-S und NANiCl2 Skizze Spannungen, Temperatur, Werte (3)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Gefragt war vor allem eine Skizze des Aufbaues der Batterien ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Diverse Prüfungsfragen (schriftlich und dann mündlich detailierter):

- Kohlevergasung (2Punkte)

- Lambda=?, Betz=?, Einteilungsarten von Windkraftanlagen? (4Punkte)

- Unterschied Tokamak-Stellarator + Skizzen? (3 Punkte)

- Zink-Brom-Batterie + Skizze? (3 Punkte) (Bipolare Anordnung nicht vergessen)

- Moderne Elektrolyseverfahren (3 Punkte)

Viel Glück!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

prüfungsfragen 14.3.2012

# adam/eva

# wärmepumpe

# zebra und schwefel batterie

# Thermogenerator, Z wert

# nutzung von meeresenergie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

13.03.2013 Gruppe A:

# Magnetfelderzeugung in Tokamak

# Nutzung der Meeresenergie

# Spiegelmaschine

# Schelllaufzahl

# Formel von Betz

# Elektrische Maschinen für WEA

# PEMFC

# EVA / ADAM

Das war glaub ich alles.

edit: vervollständigt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Gruppe B am 13.03.2013

1) Unterschied Tokamak Stellerator, Spiegelmaschine, Lawson Bedingung

2) Natrium- Schwefel- Batterie, Kenndaten,Skizze

3) Einteilung von Windkraftanlagen, Formel von Betz, Schnellaufzahl

4) Nutzung der Meeresenergie

5) EVA/ADAM Wärmetranportsystem

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Prüfung vom 16.10.2013

post-20837-0-69169200-1381934196_thumb.j

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Prüfung vom 27.11.2013

1) Kohlevergasung (Methoden) -> wichtig waren Vergasungsmittel und Vergasertypen (Festbett,...)

und EVA/ADAM Prinzip

2) Energieerzeugung mittels Meeresenergie -> alle Arten aufzählen und kurz beschreiben

3) Thermoelektrische Energiewandlung -> z = ?; kurze Beschreibung, wie kann Wirkungsgrad erhöht werden

4) Zink/Brom Batterie

5) Spiegelprinzip (Kernfusion) -> Kurze Beschreibung, Skizze und auch welcher Effekt dafür verantwortlich ist (Energieerhaltung)

bei jeder Frage gab es 3 Punkte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Pr. vom 24.9.2014:

1) Möglichkeiten zur Erzeugung von H2 - 2 Pkte

2) Natrium- Schwefel- Batterie, Kenndaten,Skizze 2Pkte

3) Brennstoffzelle (Funktionsprinzip, Einteilung von BZ) 4 Pkte
4) Einteilung von Windkraftanlagen(Generator), Formel von Betz 3 Pkte

Viel Erfolg den weiteren Kandidaten...

noch ein Tipp: keine Romane hinschreiben, kurz und bündig, nur Stichworte und vorallem Skizzen sind wichtig, Zeit ist knapp, daher nur Stichworte!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0