13 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Prüfung mündl an der Tafel hat relativ lange gedauert, Fragen:

wie kann die Drehzahl der Asm varriert werden --> nicht mit Us, sondern mit Rotorwiderstand

Regelung U/f _kennlinie

Feldorientierte Regelunbg wie siehts im inneren der Maschine aus

Kippschlupf/Kippmoment- abhängigkeit vom Schlupf-->Diagramm

Leerlaufversuch

Kursschlussversuch

ESB/Kreisdiagramm

___________

Übungsskript reicht für die Befragung nicht wirklich aus!!!

bei uns hat heute ein Kollege(der allerdings wirklich schlecht vorbereitet war- wusste nicht was das Kreisdiagramm ist!) leider nicht an der übung teilnehmen dürfen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Fragen wie oben beschrieben sollte man sich ansehen.

Prof. Wolbank fragt zwar subtil, so dass man nicht gleich weiß was er will, aber er ist sehr geduldig.

Alles in Allem auch eine nette Übung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

-) Leerlaufmessung

-) Kurzschlußmessung

-)Bestimmung Übersetzungsverhältnis

-)Kippschlupf/Kippmoment?

-)Was ist das Anzugmoment?

-)Drehzahl einstellen?

-) Sättigungen?

Wichtig sind : Versuchaufbau, was passiert im Motor wenn...? (alles zur ASM). Die Info aus dem Skript ist zwar ausreichend, aber knapp bemessen! Man sollte genug zur ASM wissen, und sich auch einige Dinge überlegen können.

Betreuer ist sehr angenehmt, prüft aber recht genau- GUT VORBEREITEN!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

-) Leerlaufmessung

-) Kurzschlußmessung

-)Bestimmung Übersetzungsverhältnis

-)Kippschlupf/Kippmoment?

-)Was ist das Anzugmoment?

-)Drehzahl einstellen?

-) Sättigungen?

Wichtig sind : Versuchaufbau, was passiert im Motor wenn...? (alles zur ASM). Die Info aus dem Skript ist zwar ausreichend, aber knapp bemessen! Man sollte genug zur ASM wissen, und sich auch einige Dinge überlegen können.

Betreuer ist sehr angenehmt, prüft aber recht genau- GUT VORBEREITEN!

Heute waren die Fragen wie oben gepostet.

Die Ortskurve sollte man auch verstanden haben. Also wie die zustande kommt und wie die gemessenen Werte zur entstehung der Ortskurve beitragen. Wenn man das mal begriffen hat, wird einem die Eingangsprüfung viel leichter fallen.

Mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

fragen wie schon gehabt, bei uns besonders U/f kennlinie (wo ist der Knick( , wenn die max. Spannung erreicht ist)) und feldorientierte regelung

kennt vll jemand ein Programm mit welchem man Schaltpläne für 3 Phasen mit ASM usw erstellen kann. danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hat wer einen Literatur-Tipp wie man sich auf dieses Labor gut vorbereiten kann? Das Skriptum reicht ja offensichtlich nicht aus! 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Master Skriptum, Fragen aus dem Forum und ein altes Laborprotokoll haben letztes Jahr bei mir gut gereicht.

Ein gutes Buch zur Vorbereitung ist "Grundlagen elektrischer Maschinen" von Hans Kleinrath, das ist nicht so aufgeblasen wie andere Bücher.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Master Skriptum, Fragen aus dem Forum und ein altes Laborprotokoll haben letztes Jahr bei mir gut gereicht.

Ein gutes Buch zur Vorbereitung ist "Grundlagen elektrischer Maschinen" von Hans Kleinrath, das ist nicht so aufgeblasen wie andere Bücher.

 

Welches Master Skriptum meinst du? Von Elektrische Antriebe VO?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ja, das VO Skriptum.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

aso passt :) danke für die tipps!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Da schon einige das ASM Labor hinter sich haben wollte ich mal fragen ob sich was großartig bei den Fragen geändert hat, oder decken die Fragen oben das Gebiet gut ab?

Bzw. wird auf die anderen Versuche auch noch eingegangen, wenn ja wie weit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Mit den Fragen hier bist völlig ausreichend informiert!

Er fragt halt "Was machen wir heute?" und geht dann von vorne bis hinten durch. Sättigung, U/f Kennlinie, usw. Man sollte es echt verstehen, und nicht nur irgendwas auswendig lernen. Es ist jetzt aber nicht so, dass man gleich negativ wird, wenn man mal das ein oder andere nicht weiß. Wir waren 5 Leute und sind ca. 1h lang geprüft worden, wobei alle in etwa gleich lange gefragt worden sind.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

nach der gestrigen übung kann ich die aussage nochmal bestätigen, dass die oben angeführten kapitel den fragenteil gut abdecken.

aber man darf es nicht auswendig lernen sondern sollte auch verstanden haben was wir bei den versuchen zb machen oder warum wir die u/f steuerung machen.

alles in allem ein sehr interessantes labor, und wenn man nicht gleich die antwort parat hat wird einem geholfen, damit man gemeinsam die lösung findet!

also gut vorbereiten und die entsprechenden kapitel auch im vu skript durchlesen dann klappt das schon =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden