Sign in to follow this  
Followers 0

mündliche Prüfung Feiginov


5 posts in this topic

Posted

Ablauf mündliche:

Prof. Feiginov hat einen Zettel-Stapel, wo auf jedem Zettel Fragen stehen. Er verteilt die Zettel auf den Tisch und jeder Prüfling zieht sich 2 Fragen.

Danach hat man genug Zeit um sich für das Gespräch vorzubereiten. Wenn man soweit ist, werden die beiden Frage besprochen.

 

 

Paar Fragen: Herz-Dipol, Quasi-Elektrostatik/Elektrostatik, Stromverdrängung, Herleitung Kugelkoordinaten. (Mir ist vorgekommen, er hat jede Überschrift vom Skript als Frage formuliert).

Das wichtigste bei der Prüfung ist  ALLES herleiten zu können, wirklick ALLES!

Um Konkret zu werden ein Bsp.: Herz-Dipol

Im Skript stehen unter der Überschrift Herz-Dipol 2 Gleichungen ( A=..... und phi =......).  Diese soll man hinschreiben und herleiten können. Danach soll man die ganzen Gleichungen hinschreiben können wie sie im Skript stehen, also Herz-Vektor einführen, etc.

Mein Fazit:

Die mündliche Prüfung ist eher eine "Mathematik-Prüfung", da man großteils Herleiten soll. Im Vergleich zu ET1/2 wird weniger Gesprochen/Diskutiert sondern mehr geschrieben.

Das Prüfungsklima ist allerdings sehr angenehm und es wird Fair benotet.

 

Stand: Herbst 2018

3 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Meine Prüfungsfragen waren:

(1) Bereiche und Orientierungen

(41) Die verlustfreie Doppelleitung

Bei der verlustfreien Doppelleitung wollte er auch wissen, warum TEM-Wellen sich mit Lichtgeschwindigkeit ausbreiten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Meine Fragen waren:

Materialgleichungen

Stromverdrängung 

Edited by Sly3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Meine Fragen waren:

  1. Laplace-Gleichungen in Polarkoordinaten und Kantenfelder Skript ab S.72, komplette Herleitung von 3.54 und 3.55 (warum muss k = 0 extra berücksichtigt werden?) und dann noch der Ansatz für die Kantenfelder von S.75 inklusive Reihenentwicklung und warum nach dem ersten Reihenglied abgebrochen werden kann.
  2. Energie und Impuls im dominant elektrischen und dominant magnetischen Feldsystem. Herleitung, was bedeutet dominant magnetisch und dominant elektrisch mit Bezug auf die bezogenen Feldgrößen. Also im Prinzip ab S.42 im Skript. Wichtig waren dann die Endergebnisse 2.116, 2.119, 2.126 und 2.127.

Allgemein: Es ist eine sehr ruhige Prüfung soll heißen man ist sehr auf sich allein gestellt und es kommt vergleichsweise wenig Hilfe vom Herrn Professor. Man zieht am Anfang eben seine zwei Kärtchen und hat etwas Zeit sich vorzubereiten (20-30 min hängt davon ab wie schnell der vor dir ist etc.). Auf den Kärtchen stehen praktisch die Überschriften/Bezeichnungen der einzelnen Kapitel im Skript, sind sogar durch nummeriert. Man zieht von zwei unterschiedlichen Stapeln, ob ein Stapel leichtere Fragen hat kann ich nicht sagen da es ja alles sehr subjektiv ist. Man sollte sich also das Skript sehr genau anschauen. Benotung ist fair.
Viel Erfolg und etwas Glück beim ziehen der passenden Frage ;) 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich hab meine Prüfung am 25.07.2019 hinter mich gebracht und das waren meine Fragen:

4: Räuliche Ableitung von (Tensor) Feldern. Ableitungen von Produkten von Vektorfeldern in verschiedenen Koordinaten

  • Extrafrage: Ein Beispiel geben wieso und wie die Divergenz eine Quellendichte erbringt. Z.B ein Vektorfeld dass in X-Richtug zeigt wie schaut die Quellenfunktion aus? (konstant)

41: Verlustfreie Doppelleitung

  • Unbedingt erwähnen das der TEM Modus angeregt wird, und wenn ihr erklären könnt warum diese sich immer mit Lichtgeschwindigkeit ausbreiten habt ihr schon gewonnen

Außerdem bekommt man die Tabelle 1.3 (Räumliche Ableitungen wie bei der Prüfung) UND zusätzlich noch die Identität 2.94 für Vektorfelder, was bedeutet, dass die Herleitung der Kräfte in EM-Feldern eine Frage ist.

Ich hab zwar nicht alles genau mitbekommen aber die andere Person hat anscheinend die Herleitung der Kräfte im EM-Feld (autsch) und den Hertz-Dipol (doppel autsch) bekommen.

Alles in allem faire Benotung, angenehme Prüfungsatmosphäre und faire Fragenstellung

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0