2. Übung SS2018

48 posts in this topic

Posted (edited)

Angabe der 2. TeKo Übung SS2018

 

Aktuelle Angabe

 Uebung2_v2_Korrigiert.pdf

Es wurden Fehler in der Angabe behoben (zB Bsp 2e)

"Wenn sie es aber so schon gerechnet haben spielt es auch keine Rolle" (Zitat Tutor, per Mail)

 

edit: Obsolete, da Fehlerhaft [Uebung2_v2.pdf]

Uebung2_v2_Korrigiert.pdf

Edited by Lucard 1129809

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Mir kommt bei Bsp 2 Raus dass C1, C2 und C3 nicht linear, nicht Zyklisch und nicht Systematisch sind.

Das kommt mir ein bissl komisch vor da man dadurch den Großteil von d) auslassen kann.

Gibts dazu andere Meiungen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Mein Resulat von Bsp2:

2.a.)

C1: 4 Codewörter

d(1) d(2) c(1) c(2) c(3)

0      0     0     0      0

0      1     0     1      1

1      0     1     1      1

1      1     1     1      0

C3: 4 Codewörter

d(1) d(2) c(1) c(2)

0      0     0     0   

0      1     1     1  

1      0     1     1    

1      1     0     1    

C2: muss nicht berechnet werden

2.b.)

C1: n=3; k=2;R1=0,66

C3: n=2; k=2;R1=1

2.c)

mometan kein Plan

2.d)

C1 und C3 nicht linear

2.e.)

C1: dmin=2; wmin=2

C3: dmin=1; wmin=1

Bitte vergleichen und schreiben ob es passt.

:-)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Mein Resulat von Bsp4:

4.a.)

Nicht linear

4.b.)

R=0.66; wmin=4; dmin=2

4.c.)

1 erkennen; 0 korrigieren

4.d.)

Da bin ich nicht so sicher, hat wer da eine Idee?

4.e.)

-a.) nicht lienar

-b.) R=5/6; wmin=3; dmin=2

-c.) 1 erkennen; 0 korrigieren

-d.) das gleiche wie 4.d.)

 

Bitte vergleichen und schreiben ob es passt.

Oder andere Ideen gibt.

:-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hat jemand eine Idee wie man Bsp 3.) bzw. 3.a.) rechnen könnte?

Bei 3.a.) hänge ich dort.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Mein Resulat von Bsp4:

4.a.)

Nicht linear

4.b.)

R=0.66; wmin=4; dmin=2

4.c.)

1 erkennen; 0 korrigieren

4.d.)

Da bin ich nicht so sicher, hat wer da eine Idee?

4.e.)

-a.) nicht lienar

-b.) R=5/6; wmin=3; dmin=2

-c.) 1 erkennen; 0 korrigieren

-d.) das gleiche wie 4.d.)

 

Bitte vergleichen und schreiben ob es passt.

Oder andere Ideen gibt.

:-)

Meine Idee für 4d: Die möglichen Linearkombinationen aus C ergeben alle Variation mit den Gewichten 0, 2 und 4. Damit C1 ein linearer Code ist müssen auch die Linearkombination aus den neuen Variation mit w=2 erhalten sein, diese liefern uns dann alle Variation mit den Gewichten 0, 1 und 4. Die Kombination aus den Variationen mit w=1 haben dann 0 und 2. Also muss C1 dann alle Variation mit w=0, 1, 2 und 4 enthalten. Falls mein Ansatz Schwachsinn ist sagt es mir bitte ^^ 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Mein Resulat von Bsp2:

2.a.)

C1: 4 Codewörter

d(1) d(2) c(1) c(2) c(3)

0      0     0     0      0

0      1     0     1      1

1      0     1     1      1

1      1     1     1      0

C3: 4 Codewörter

d(1) d(2) c(1) c(2)

0      0     0     0   

0      1     1     1  

1      0     1     1    

1      1     0     1    

C2: muss nicht berechnet werden

2.b.)

C1: n=3; k=2;R1=0,66

C3: n=2; k=2;R1=1

2.c)

mometan kein Plan

2.d)

C1 und C3 nicht linear

2.e.)

C1: dmin=2; wmin=2

C3: dmin=1; wmin=1

Bitte vergleichen und schreiben ob es passt.

:-)

 

Warum sind die Codewörter bei C3 nur 2 Bits lang? Müssten diese nicht 4 Bit lang sein? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

hallo, ich hänge noch am 1. Bsp, hat da jemand vllt e, f und g? Bin mir da sehr unsicher

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Warum sind die Codewörter bei C3 nur 2 Bits lang? Müssten diese nicht 4 Bit lang sein? 

Mein Resulat von Bsp2:

2.a.)

C1: 4 Codewörter

d(1) d(2) c(1) c(2) c(3)

0      0     0     0      0

0      1     0     1      1

1      0     1     1      1

1      1     1     1      0

C3: 4 Codewörter

d(1) d(2) c(1) c(2)

0      0     0     0   

0      1     1     1  

1      0     1     1    

1      1     0     1    

C2: muss nicht berechnet werden

2.b.)

C1: n=3; k=2;R1=0,66

C3: n=2; k=2;R1=1

2.c)

mometan kein Plan

2.d)

C1 und C3 nicht linear

2.e.)

C1: dmin=2; wmin=2

C3: dmin=1; wmin=1

Bitte vergleichen und schreiben ob es passt.

:-)

 

(ich habe das bsp nach der alten angabe gerechnet)

2a) warum muss c2 nicht berechnet werden?

c3 ist bei mir
0000
0011
1101
1001

2b)

Rc3 = 1/2 weil n=4

2c)

C1,C2,C3 sind weder zyklisch noch systematisch

2d) alle nichtlinear, weil w_min != d_min

2e)
C   w  d
1    2  1
2    2  1
3    2  1

Ich glaube du hast iwo bei C3 einige Bits verloren (bei g1 kommen 2 Bit rein und 3 raus; bei g2 3 rein und 4 raus. folglich hat g3 2 Eingangsbit und 4 Ausgangsbit)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hat jemand eine Idee wie man Bsp 3.) bzw. 3.a.) rechnen könnte?

Bei 3.a.) hänge ich dort.

Zeile 1+ Zeile 2 = Zeile 4, dann kannst du Zeile 4 weg streichen( Wegen Zeilenvektor linear unabhaengigkeit)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Hi

Hab weitere lösungen zum vergleichen:

Bsp 5.a.)

P(Y=y|X=x) = Produkt(n;i=1;Px|y(xi|yi) ) = pk*(1-p)^(n-k)

Bsp 5.b.)

P{Ye{Y}n,k|X=x} = (nk)*pk*(1-p)^(n-k)

Bsp 5.c.)

...

Bsp 5.d.)

Wahrscheinlichkeit = 1,84%

 

Vergleicht mal diese Lösungen.

Edited by stefftab

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hallo

noch ein Beipiel

Bsp.7.a.)

Ps = 2*(M-1)/M * Q(deltaV/(2*sigma))

Bsp.7.b.)

hat wer eine Idee?

Bsp.7.c.)

Pb = 2*(M-1)/(log2(M)) * Q(wurzel(3*rho/(M^2-1)))

Bsp.7.d.)

M=2: y=13,69; R=1; C=1,93838

M=4: y=66,613; R=2; C=3,03961

M=8: y=264,653; R=3; C=4,0267

M=16: y=1041,25; R=4; C=5,01274

M=32: y=4058,7523; R=5; C=5,99359

 

Vergleicht mal diese Lösungen.

Gibt es da weiteren Ideen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Mein Resulat von Bsp4:

4.a.)

Nicht linear

4.b.)

R=0.66; wmin=4; dmin=2

4.c.)

1 erkennen; 0 korrigieren

4.d.)

Da bin ich nicht so sicher, hat wer da eine Idee?

4.e.)

-a.) nicht lienar

-b.) R=5/6; wmin=3; dmin=2

-c.) 1 erkennen; 0 korrigieren

-d.) das gleiche wie 4.d.)

 

Bitte vergleichen und schreiben ob es passt.

Oder andere Ideen gibt.

:-)

Wie hast du die Coderaten berechnet. Bei mir kommt da was anderes raus.

 

Meine Idee für 4d: Die möglichen Linearkombinationen aus C ergeben alle Variation mit den Gewichten 0, 2 und 4. Damit C1 ein linearer Code ist müssen auch die Linearkombination aus den neuen Variation mit w=2 erhalten sein, diese liefern uns dann alle Variation mit den Gewichten 0, 1 und 4. Die Kombination aus den Variationen mit w=1 haben dann 0 und 2. Also muss C1 dann alle Variation mit w=0, 1, 2 und 4 enthalten. Falls mein Ansatz Schwachsinn ist sagt es mir bitte ^^ 

Gewicht 0 wirst du nicht bekommen, da du da ja das Codewort mit sich selbst addieren müsstest. Glaub nicht, dass das in dem Fall vorgesehen ist. 

Edited by Steradiant
1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hallo

Weiss jemand wie man Bsp 8.d.)

Alle Codewörter des Blockcodes lösen könnte, bzw. eine Idee?

 

oder gibt es irgendwo ein ähnliches Beispiel?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Zeile 1+ Zeile 2 = Zeile 4, dann kannst du Zeile 4 weg streichen( Wegen Zeilenvektor linear unabhaengigkeit)

 

ok, ist sehr hilfreich und wie kann man die Bsp 3.d.), 3.e.) und 3.f.) rechnen?

Weiters ab Bsp 8.d.);8.e),... hänge ich ein bisschen, gibt es da Ideen?

:-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

ok, ist sehr hilfreich und wie kann man die Bsp 3.d.), 3.e.) und 3.f.) rechnen?

Weiters ab Bsp 8.d.);8.e),... hänge ich ein bisschen, gibt es da Ideen?

:-)

IMG_20180509_090343.thumb.jpg.3e1515373f

Hier bei 8d) einfach die datenwörter bilden und dann mit dem Zustandsdiagramm aus 8b) codieren.IMG_20180509_090420.thumb.jpg.85ad25e621

Hier noch 8e)

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

bei mir 8.f.)

       | 1 0 0 1000110 |

G = | 0 1 0 0000110 |

       | 0 0 1 0011000 |

Ich habe die Spalten (Spalte 2 und Spalte 5) bei 8.d.) vertauscht.

Der Code ist nicht systematisch.

Kommt das gleiche bei euch raus?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

bei mir 8.f.)

       | 1 0 0 1000110 |

G = | 0 1 0 0000110 |

       | 0 0 1 0011000 |

Ich habe die Spalten (Spalte 2 und Spalte 5) bei 8.d.) vertauscht.

Der Code ist nicht systematisch.

Kommt das gleiche bei euch raus?

 

Also ich habe keine Spalten vertauscht und bei mir ist G dann:

       | 0 0 1 0 1 1 1 1 1 0 |  

G = | 1 0 0 1 1 0 0 0 0 0 | 

       | 1 0 0 1 0 0 0 1 1 0 | 

Der Code ist bei mir auch nicht systematisch

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

 

Also ich habe keine Spalten vertauscht und bei mir ist G dann:

       | 0 0 1 0 1 1 1 1 1 0 |  

G = | 1 0 0 1 1 0 0 0 0 0 | 

       | 1 0 0 1 0 0 0 1 1 0 | 

Der Code ist bei mir auch nicht systematisch

Ist die Formel G=(Ik|P); k=3; I = Einheitsmatrix ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hi

Hab weitere lösungen zum vergleichen:

Bsp 5.a.)

P(Y=y|X=x) = Produkt(n;i=1;Px|y(xi|yi) ) = pk*(1-p)^(n-k)

Zu 5a folgender gedankengang

WS dass kein Fehler auftritt ist (1-p). um nun n einen n Bit breiten Vektor korrekt zu übertragen muss n mal richtig übertragen werden. Folglich P = (1-p)n. bzw (1-p)(n-k). wobei ich glaube das k<=n nicht ganz verstanden zu haben

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ist die Formel G=(Ik|P); k=3; I = Einheitsmatrix ?

ja. Wobei ich lieber E als Einheitsmatrix verwende.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ist die Formel G=(Ik|P); k=3; I = Einheitsmatrix ?

Ja, aber das ist die Standardform. Jede Matrix in denen die codewörter linear unabhängig sind, sind eine generatormatrix wenn ich es richtig verstanden habe

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Dieser Beitrag wurde nach unten verschoben und mit Textinhalten hinzugefügt worden. -> Dieser Beitrag befindet nach Steradiants (nächster Beitag) Beitag.

Edited by stefftab

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

 

Also ich habe keine Spalten vertauscht und bei mir ist G dann:

       | 0 0 1 0 1 1 1 1 1 0 |  

G = | 1 0 0 1 1 0 0 0 0 0 | 

       | 1 0 0 1 0 0 0 1 1 0 | 

Der Code ist bei mir auch nicht systematisch

Wenn ich auf die Matrix (111) raufmultipliziere, kommt aber nicht das Ergebnis von c) raus. Also irgendwas kann da wohl nicht passen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Bei mir kommt bei Bsp 8.g.)

dekodiert: 10 11 11 10 00

2 Fehler können korrigiert werden.

 

Bei mir kommt bei Bsp 8.f.)

00000 c0
00101 c1
01010 c2
01111 c3
10100 c4
10001 c5
11110 c6
11011 c7

       | 10001 |
G = | 01010 |
       | 00101 |

H = | 01010 |
      | 10101|

      | 00 |
      | 01 |
S = | 10 |
      | 01 |
      | 10 |
      | 01 |

 

Ich hoffe es kommt das gleiche heraus, wie bei mir.

Wenn was falsch ist dann Bitte was schreiben.

:-))

 

Hat wer eine Idee wie man Bsp.6.c.) rechnen könnte?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now