Sign in to follow this  
Followers 0

Prüfung 22.02.2018

8 posts in this topic

Posted

Hey Leute,

ich habe vor am Do den 22.02.2018 zur Prüfung anzutreten. Hätte vielleicht jemand Lust sich davor zusammen zu setzen um letzte Fragen zu klären? FR/SA/SO?

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ja gerne, sehr gute Idee, morgen und/oder übermorgen im Foyer (Lernbereich) Gußhausstr?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hey, könntet ihr posten was heute gekommen ist?

THX

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hey, könntet ihr posten was heute gekommen ist?

THX

Beispiel 1 war eine B2 Brücke mit reinen Dioden und einer Kommutierungsinduktivität.

a) Widerstandswert berechnen (von Last)
b) Windungsanzahl berechnen von Spule
c) Reale kommutierung Strom berechnen

Beispiel 2 war ein Tiefsetzsteller mit 2-Punkt Regler und an der Grenze zwischen Lück und nicht lückenden Betrieb
a) Abtastverhältnis, Eingangsstrom... berechnen
b) Ströme/Spannungen zeichnen, Kondensatorstrom zeichnen/berechnen
c) Dämpfung berechnen (ähnlich ÜBungsbeispiel 18)

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Dankeschön!! 

Wie ist das mit dem 2-Punkt Regler gemeint?
Kannst du das vielleicht aufzeichnen?

Danke

LG

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Dankeschön!! 

Wie ist das mit dem 2-Punkt Regler gemeint?
Kannst du das vielleicht aufzeichnen?

Danke

LG

 

Îm Grunde hattest du einen Tiefsetzsteller bei welchem der Ausgangsstrom geregelt wurde, so dass der Ausgangstom zwischen 0 und 2A pendelt. (der MOSFET aus bzw. einschaltet, Stromverlauf an der Spule dreieckförmig zwischen 0 und 2A). Dies bedeudet im Mittel war der Ausgangsstrom 1A. Der Regler war quasi einfach nur ein Kästchen also es berechnet sich genau ident wie ein ungeregelter Tiefsetzsteller.

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Danke! 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Mündliche Fragen:

-) Umkehrstromrichter

aufzeichnen, U/I-Kennlinie (Drehmoment, Drehzahl), Vor/Nachteil von Kreisstrom (mit und ohne Behaftung), Steuerkennlinie, Herleitung aus M3 und B6

Zur Erklärung wenn keine Drosseln (Lk/2) vorhanden sind, fließt auch kein Kreisstrom => Die Ventilgruppen dürfen nicht gleichzeitig eingeschaltet sein. Mit Lk jedoch fließt ein Kreisstrom und nun dürfen auch beide Ventilgruppen gleichzeitig an sein => Beispiel: durch die untere Ventilgruppe (V2 im Skript) fließen 110A und zur Last (I) fließen 100A => durch Ventilgruppe V1 fließen nun 10A (Knotenregel), welche V1 im ON Zustand halten. => mit Kreisstrom eine bessere Dynamik, da man nicht warten muss dass zuerst eine Ventilgruppe sperrt. Also mit Kreisstrom beispielsweise alpha1=60 und alpha2=120. Im Skript wird der Umkehrstromrichter aus zwei M3 Schaltungen hergeleitet. Gefragt war auch noch die Herleitung durch B6 also eine 12 pulsige Schaltung siehe Wikipedia B6-2P (https://de.wikipedia.org/wiki/Dreiphasengleichrichter#Zwölfpulsgleichrichter ist leider nicht im Skript), wichtig ist dabei nur, dass man bei der zweiten paralellen B6 Brücke die Ventilrichtung vertauscht (umgekehrt zur ersten), sonst kann man nicht damit bremsen (Strom muss in beide Richtungen fließen können) - also nicht abzeichnen wie aus wiki.

-) Mein Kollege hat die Frage mit Resonanz gewählt

Weiß leider nicht genau seine Angabe aber er hat Tiefsetzsteller (resonant), Uc/Z*iL - Diagramm aufgezeichnet und dann auch noch Mcmurray (aber das war scheinbar freiwillig, Prof. war erstaunt, dass er es freiwillig aufzeichnet^^)

Viel Erfolg allen weiteren Prüflingen!

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0