Spule / Kondensator - Strom aus Spannung berechnen und umgekehrt


4 posts in this topic

Posted

Hallo zusammen, 

nachdem mir letztens so toll geholfen wurde (Danke nochmal) stelle ich gleich mal noch eine Frage: 

Ich finde im Netz das Induktionsgesetz U = L* di/dt 

Das bezieht sich ja auf Spulen. 

 

Jetzt folgende Frage (Bitte nicht lachen, bin wie gesagt Erstsemester und studiere auch eigentlich nicht Elektrotechnik. Ich hatte noch nie was damit zu tun): 

 

1.)

Wenn ich für eine Spule die "Stromfunktion " i(t) = î * cos(wt+q)  habe, dann kann ich mit u(t) = L* di/dt die Spannung bestimmen. Also nach t ableiten und mit L multiplizieren. 

Sollte die Spannung gegeben sein und der Strom ist gesucht, dann berechne ich das wohl über ein Integral (so weit bin ich noch nicht).

2.)

Aus meinem Script schließe ich das das auch für Kondensatoren gilt. Wenn ich die "Spannungsfunktion"  " u(t) = û * cos(wt+q)  habe, dann kann ich mit i(t) = L* du/dt die Stromstärke bestimmen. Also wieder nach t ableiten und mit L multiplizieren.

Auch hier muss im umgedrehten Fall ein Integral berechnet werden. 

 

Ist das soweit korrekt? 

Ich verstehe die Anwendung der Formeln noch nicht wirklich. Wann ich was nach was ableiten muss... 

 

1000 Dank euch 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Nachtrag: Oder hab ich das Tafelgekritzel falsch abgeschrieben und die C für L gelesen? 

Muss es für Spulen heißen:

"Wenn ich für eine Spule die "Stromfunktion " i(t) = î * cos(wt+q)  habe, dann kann ich mit u(t) = L* di/dt die Spannung bestimmen."

 

Und muss es für Kondensatoren heißen: 

"Wenn ich die "Spannungsfunktion"  " u(t) = û * cos(wt+q)  habe, dann kann ich mit i(t) = C* du/dt die Stromstärke bestimmen."

 

Ist es so richtig? 

 

 

Edited by Tyto-Alba

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Nachtrag: Oder hab ich das Tafelgekritzel falsch abgeschrieben und die C für L gelesen? 

Muss es für Spulen heißen:

"Wenn ich für eine Spule die "Stromfunktion " i(t) = î * cos(wt+q)  habe, dann kann ich mit u(t) = L* di/dt die Spannung bestimmen."

 

Und muss es für Kondensatoren heißen: 

"Wenn ich die "Spannungsfunktion"  " u(t) = û * cos(wt+q)  habe, dann kann ich mit i(t) = C* du/dt die Stromstärke bestimmen."

 

Ist es so richtig? 

 

 

Genau so ist es richtig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich danke dir :-) 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now