Zeigerdiagramm Crashkurs

9 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Hi,

ich habe eine kleine Anleitung zum Zeichnen von Zeigerdiagrammen geschrieben, weil ich noch sehr gut in Erinnerung habe wie schwer ich mir letztes Jahr dabei getan habe.

 

Ich würde mich freuen falls ihr mich auf Fehler hinweist, dann kann ich sie ausbessern und eine aktualisierte Version hochladen.

 

lg

CaptainTyphoo

crashkurs_v1.0.tex.txt

crashkurs_v1.0.pdf

3 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hi,

ich habe eine kleine Anleitung zum Zeichnen von Zeigerdiagrammen geschrieben, weil ich noch sehr gut in Erinnerung habe wie schwer ich mir letztes Jahr dabei getan habe.

 

Ich würde mich freuen falls ihr mich auf Fehler hinweist, dann kann ich sie ausbessern und eine aktualisierte Version hochladen.

 

lg

CaptainTyphoo

crashkurs_v1.0.tex.txt

crashkurs_v1.0.pdf

Auch vielen Dank für diese Anleitung hier - wirklich toll, dass du dir Mühe machst.

Ich habe dieses Beispiel nach der Methode, welche wir in der Rechenübung gelernt haben, gelöst und komme auf die selbe Schaltung.

Nur ist mir bei dir nicht klar, wenn du den Pfeil von 2V nach 2U zeichnest und dieses Strecke mit -Ue bezeichnest, warum du diesen Weg nicht auch in der Schaltung so zeichnest? In der Schaltung fährst du ja von 2V nach 2U über +Ue...

FullSizeRender_2.thumb.jpg.9f9a37322eae5

Beispielsweise erhalte ich dann beim Trafo 2015 Beispiel eine andere Lösung als du:

FullSizeRender.thumb.jpg.d7237cb05ed6325

 

Sind da immer beide Lösungen zulässig? Ich weiß, dass es bei ZickZack-Schaltungen immer mehrere Möglichkeiten gibt, da man ja beispielsweise den Zeiger U_2U2N von links und rechts konstruieren kann. Aber selbst bei der anderen Möglichkeit komme ich nicht auf deine Lösung...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Kannst du die Angabe bei 2015 Trafo lesen? Bei mir ist die so verschwommen! dachte das heißt Ydn7 ist das also ein z?

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hi,

ich habe eine kleine Anleitung zum Zeichnen von Zeigerdiagrammen geschrieben, weil ich noch sehr gut in Erinnerung habe wie schwer ich mir letztes Jahr dabei getan habe.

 

Ich würde mich freuen falls ihr mich auf Fehler hinweist, dann kann ich sie ausbessern und eine aktualisierte Version hochladen.

 

lg

CaptainTyphoo

crashkurs_v1.0.tex.txt

crashkurs_v1.0.pdf

Hallo Leute!
Das geht auch viel einfacher... ist bei allen Beispieltypen anwendbar, ich hab's mal versucht zusammenzufassen. Ich hoffe, es ist alles klar.

 

Yd11.jpg

3 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Danke für eure Anleitungen, sehr hilfreich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich habe dieses Beispiel nach der Methode, welche wir in der Rechenübung gelernt haben, gelöst und komme auf die selbe Schaltung.

Ich hoffe dass meine Methode nicht allzu anders ist als die die ihr in der Rechenübung gelernt habt, Schritte 6 und 7 sind nur ein kleiner Trick den ich sehr praktisch finde (den hat uns Herr Kalteis in der Laborübung gezeigt).

Nur ist mir bei dir nicht klar, wenn du den Pfeil von 2V nach 2U zeichnest und dieses Strecke mit -Ue bezeichnest, warum du diesen Weg nicht auch in der Schaltung so zeichnest? In der Schaltung fährst du ja von 2V nach 2U über +Ue...

Ich bin mir nicht ganz sicher was du damit meinst, aber ich glaube du verwechselst gerade Zeitzeiger (also Vektoren), die eine Richtung haben, mit Kurven, die eine Orientierung haben und die wir für die Bezugssinne von Spannungen in elektrischen Schaltungen verwenden. Bei den Zeitzeigern (werden in den Zeigerdiagrammen verwendet) ist die Pfeilspitze bei der Spannung U_{2U2V} beim Punkt 2U. Bei den Kurven (die werden in der Schaltung eingezeichnet) ist die Pfeilspitze bei der Spannung U_{2U2V} beim Punkt 2V.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Liebe Kollegen,

ich lese, dass einige von euch auch das Trafobeispiel aus dem Jahr 2015 besitzen. Könnte einer von euch das Beispiel hochladen, damit ich (und vll auch andere ;-)) mich auch damit auf Freitag vorbereiten kann?

Vielen Dank

KM90

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich hoffe dass meine Methode nicht allzu anders ist als die die ihr in der Rechenübung gelernt habt, Schritte 6 und 7 sind nur ein kleiner Trick den ich sehr praktisch finde (den hat uns Herr Kalteis in der Laborübung gezeigt).

Ich bin mir nicht ganz sicher was du damit meinst, aber ich glaube du verwechselst gerade Zeitzeiger (also Vektoren), die eine Richtung haben, mit Kurven, die eine Orientierung haben und die wir für die Bezugssinne von Spannungen in elektrischen Schaltungen verwenden. Bei den Zeitzeigern (werden in den Zeigerdiagrammen verwendet) ist die Pfeilspitze bei der Spannung U_{2U2V} beim Punkt 2U. Bei den Kurven (die werden in der Schaltung eingezeichnet) ist die Pfeilspitze bei der Spannung U_{2U2V} beim Punkt 2V.

Vielen Dank, jetzt kenne ich mich aus nach welcher Methode du vorgehst! -> wie in ET2, du unterscheidest korrekter Weise zwischen Zeitzeigern und Spannungszeigern.

Von Prof. Schmidt haben wir eine Methode gelernt, bei der wir uns die Vektoren so legen, dass sie gleich orientiert mit den Spannungszeigern sind, da wir hier diese Freiheit haben - wodurch die gegensinnige Orientierung zwischen Zeigerdiagramm und Schaltung nicht mehr gegeben ist, wodurch Fehler vermieden werden können.

 

Beim Zeigerdiagramm von 2015 habe ich eine andere Lösung als du erhalten - nämlich ergibt sich bei mir beim ZickZack immer, dass sich eine Wicklung gegenläufig zur anderen befindet. 

Prof. Schmidt hat mir meine Lösung heute bestätigt, da es bei einem ZickZack immer zur Subtraktion von zwei Spannungszeigern kommt, was in deiner Lösung nicht der Fall ist. 

(Richtige Lösung siehe früheren Beitrag)

 

Vielen Dank für deine Mühen!

LG

Petetastic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

 

Beim Zeigerdiagramm von 2015 habe ich eine andere Lösung als du erhalten - nämlich ergibt sich bei mir beim ZickZack immer, dass sich eine Wicklung gegenläufig zur anderen befindet. 

Prof. Schmidt hat mir meine Lösung heute bestätigt, da es bei einem ZickZack immer zur Subtraktion von zwei Spannungszeigern kommt, was in deiner Lösung nicht der Fall ist. 

(Richtige Lösung siehe früheren Beitrag)

Danke für den Hinweis! Ich habe es soeben ausgebessert.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden