Übungsblatt 1 WS 2015

12 posts in this topic

Posted

Hi,

kann das sein, dass bei der Angabe im 4. Beispiel ein Fehler ist?

Sollte die Welle nicht so aussehen???

E_{i}\left ( x,t \right )=E_{0}\cdot \sin \left ( \frac{2\pi }{\lambda } \cdot \left ( x-c_{0}t \right )\right )

 

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hey,

ja, die Angabe wurde scheinbar schon korrigiert.
Bin auch erst nach einiger Zeit verzweifeln draufgekommen :D

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Servus,

hat jemand 2. Aufgabe gelöst und wenn ja kann es bitte hier hochladen :D ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hallo,

Hat zufällig jemand eine Ahnung wie das 4. Beispiel zu lösen geht?

Mein Ansatz kann nicht ganz stimmen, da bei der stehenden Welle für den Bauch die Formel der Knoten herauskommt.?!

Wäre super, wenn jemand die korrekte Lösung hochladen könnte.

Danke!

IMAG0851.jpg

IMAG0850.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hallo,

kann jemand die korrekte Lösungen hochladen bitte ?!

Danke,

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hallo,

Hat zufällig jemand eine Ahnung wie das 4. Beispiel zu lösen geht?

Mein Ansatz kann nicht ganz stimmen, da bei der stehenden Welle für den Bauch die Formel der Knoten herauskommt.?!

Wäre super, wenn jemand die korrekte Lösung hochladen könnte.

Danke!

IMAG0851.jpg

IMAG0850.jpg

Hallo, mein Ansatz ist: Wie du schon gerechnet hast, kriegt man ein Knoten an der Stelle   2

 und weiter zu verallgemeinern, man wird auch Knoten an den folgenden Stellen kriegen:

d = n  \cdot \frac{\lambda}{2} \qquad \text{mit} \qquad n = 0, 1, 2, \dots

Denn Knoten sind bestimmten Stellen, an denen die Auslenkung bei Null verbleibt. Rote Punkte.Standing_wave_2.gif?uselang=de 

Während Bäuche sind die Stellen, mit "größte" Abweichung, bzw.

d = \left(n + \frac{1}{2}\right)  \cdot \frac{\lambda}{2} \qquad \text{mit} \qquad n = 0, 1, 2, \dots

Alle Stellen sind ausgehend von der Metallplatte als Anfangspunkt (x =0). Also, dein Ansatz soll richtig sein.

Sorry im Voraus für gramatische und formatierungs Fehler. Bitte korrigieren falls ich falsch bin.

MfG

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hat jemand Beispiel 2 gerechnet und möchte es noch hochladen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hat jemand Beispiel 3 c) gemacht? Mit welche Formeln kann man elektrische Strom berechnen?

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hallo,

zu 3c)

also ich habe es so gelöst das n/t=P/(eta*h*f)= ....Photonen/Sekunde

hat jemand das 1. Bsp?

Lg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Kannst du deine Lösung von 3 c) und b) hochladen?

ich habe das 1. Bsp. so gelöst

1.1.thumb.jpg.db376ff7c3a32309991a04011a1.2.thumb.jpg.e14b34172aa9ad29abe9667f70

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Danke!

hier bsp 3b und c

bin mir aber nicht sicher ob richtig

Lg

 

 

FullSizeRender.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)


*edit: Falscher Ansatz, lass ich lieber nicht hier stehen :P

 

Edited by Kershak
Fehlerhafte Lösung

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now