Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

Prüfungsangaben von 21.01.15 und 18.02.15 bitte hochladen!


13 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Kann jemand die Prüfungsangaben von 21.01.15 und 18.02.15 bitte hochladen!

oder einfach uns mitteilen ob gleiche Angaben wie früher(und welche) gekommen sind,

vielen vielen dank.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

labinot am 21.01.15 sind die gleichen Fragen gekommen von dieser link, 18.02.15 weiss ich leider nicht :sad:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

am 18.02.15 war auch nichts Neues dabei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Weiß jemand wann die Ergebnisse kommen ?

Lg

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

hat jemand noch nicht Prüfungangaben von 18.02.15 ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Das BLDC Synchronmaschinen Beispiel UNBEDINGT lernen. das ist beim letzten 3-4 Termine inklusive 18.02.2015 immer gekommen. Das andere GSM-Beispiel von 18.02.2015 war auch nicht neu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hier die Angabe von 18.02.15

MA-Pr%C3%BCfungsangabe.pdf

Die Prüfung am 11.03 war fast ident mit der aus Dezember 2014....

(PSM war nur mit einen Unterpunkt verschieden). statt is, war is generatorisch gesucht was auch immer das bedeutet :P

die Angabe von 11.03 werde ich in der Einsicht holen ;)

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Maschinen und Antriebe Beispielsammlung, bis Februar 2015

https://www.dropbox.com/sh/r0n5yni7sz0q28s/AACl5Zpq6xtk3HyQnfAceJiGa?dl=0       Error 404 !

https://www.dropbox.com/sh/2xmroofx61l680e/AABP973ShKLP8fVQrAFVaFgca?dl=0    (Neue verbesserte und übergearbeitete Auflage die genau gleich wie die alte ist :P )

bearbeitet von labiiinot
4 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Ich habe bemerkt das niemand hat schon einen Lösungsvorschlag für den obigen Beispiel (14.10.15) gepostet.

Hier ist meine Berechnung für die beiden Beispiele. Bei der GSM ich bin noch unsicher mit der Leerlaufdrehzahl. Beim Unterpunkt 5, man muss aus die Kirchoff Gleichungen für die belastete Schaltung Ue als Funktion von Ie ermitteln.

Bei der Wirkungsgrad, ist es sicher dass die elektrische Leistung gleich Ua x (Ia+ Ie) ist, aber das Ergebniss scheint mir zu klein.

Wäre nett wenn jemand der am 14.10 die Prüfung abgelegt hat, oder jemand von der 26 Personnen die für diese Prüfung angemeldet sind mir zumindest ein Teil davon bestätigen könnte.

Vielen Dank im Voraus!

 

 

 

GSM_unsicher.jpg

PSM_1.jpg

PSM_2.jpg

bearbeitet von tudor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ja ich hab das auch schon gerechnet, mir kommt das alles komisch vor ...

Bei der Spannungskonstante ... irgendwie sind 3 Vs so wenig ...

Ich hab mir grad gedacht, man könnte das Spannungskonstante einfach "so wie immer" ausrechnen ... gif.latex?U_N%3Dk%5CPhi%5Ccdot%20n_n&plu.

Wir setzen IA = 0 (LEERLAUF), somit folgt 

gif.latex?U_%7BLL%7D%3DU_N%3Dk%5CPhi%5Cc

Weil bei vielen anderen Beispielen wurde das immer so gerechnet ... Nennankerspannung und Leerlaufdrehzahl, die hier angegeben ist. Bei der Prfung vom 23.07.14 gabs auch so eine Kennlinie, da stand "Kennlinie bei 3000 umdrehungen" und oben stand "leerlaufdrehzahl 3000", was diese theorie noch mehr unterstützen würde ...

EDIT: Moment, macht keinen Sinn, denn dann wäre ja die Leerlaufdrehzahl geringer als die Nenndrehzahl, was doch kompletter unsinn ist, oder? #idonotunterstandmachines

Mich verwirrt auch die Angabe mit "Spannungskosntante im Nennpunkt" ... die Spannungskonstante sollte ja immer gleich sein, oder? Das heißt, immer 3 Vs, oder? :S

 

Wo siehst du das mit der Kennlinie? Ich seh da auf dem bild nicht einmal die I-Abschnitte, weil das abgeschnitten ist :O

Jo also laut internet kann das schon stimmen mit dem wirkungsgrad (vgl. http://app.claas.com/2013/university-symposia/download/wieselburg/13_Neudorfer_Traktionssysteme.pdf, Seite 10) ... Bei der niedrigen Drehzahl schauts mit dem Wirkungsgrad nicht sehr gut aus.

 

Bezüglich Punkt 5:  Wenn man in der Schaltung einfach Ohmsches Gesetz  UA=IL*RL macht, dann hat man ja eigentlich schon das Ergebnis, oder? Weil man will einen Zusammenhang von UA mit IL ... Kommt mir aber so leicht vor, einfach 3 Geraden mit unterschiedlicher Steigung (Widerstandswerte) zu zeichnen, und im Falle von IL=0 is Ua auch 0 ??? Kann nicht so einfach sein, oder? ... what is this stuff?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ja ich hab das auch schon gerechnet, mir kommt das alles komisch vor ...

Bei der Spannungskonstante ... irgendwie sind 3 Vs so wenig ...

Ich hab mir grad gedacht, man könnte das Spannungskonstante einfach "so wie immer" ausrechnen ... gif.latex?U_N%3Dk%5CPhi%5Ccdot%20n_n&plu.

Wir setzen IA = 0 (LEERLAUF), somit folgt 

gif.latex?U_%7BLL%7D%3DU_N%3Dk%5CPhi%5Cc

Weil bei vielen anderen Beispielen wurde das immer so gerechnet ... Nennankerspannung und Leerlaufdrehzahl, die hier angegeben ist. Bei der Prfung vom 23.07.14 gabs auch so eine Kennlinie, da stand "Kennlinie bei 3000 umdrehungen" und oben stand "leerlaufdrehzahl 3000", was diese theorie noch mehr unterstützen würde ...

EDIT: Moment, macht keinen Sinn, denn dann wäre ja die Leerlaufdrehzahl geringer als die Nenndrehzahl, was doch kompletter unsinn ist, oder? #idonotunterstandmachines

Mich verwirrt auch die Angabe mit "Spannungskosntante im Nennpunkt" ... die Spannungskonstante sollte ja immer gleich sein, oder? Das heißt, immer 3 Vs, oder? :S

 

Wo siehst du das mit der Kennlinie? Ich seh da auf dem bild nicht einmal die I-Abschnitte, weil das abgeschnitten ist :O

Jo also laut internet kann das schon stimmen mit dem wirkungsgrad (vgl. http://app.claas.com/2013/university-symposia/download/wieselburg/13_Neudorfer_Traktionssysteme.pdf, Seite 10) ... Bei der niedrigen Drehzahl schauts mit dem Wirkungsgrad nicht sehr gut aus.

 

Bezüglich Punkt 5:  Wenn man in der Schaltung einfach Ohmsches Gesetz  UA=IL*RL macht, dann hat man ja eigentlich schon das Ergebnis, oder? Weil man will einen Zusammenhang von UA mit IL ... Kommt mir aber so leicht vor, einfach 3 Geraden mit unterschiedlicher Steigung (Widerstandswerte) zu zeichnen, und im Falle von IL=0 is Ua auch 0 ??? Kann nicht so einfach sein, oder? ... what is this stuff?

 

 

Zuerst, ich erwähne dass ich habe  die Ui- Ie Kennlinie aus den Prüfungsbeispiel von 13.05 übernommen, weil wie gesagt, die Kennlinie hier nich sichtbar ist. Es kann sein dass für Ie=16.0125 A Ui nicht genau 40V ist, aber es soll ungefähr 40V sein laut den bisherigen Verlauf der Kennlinie.

Ja du hast recht mit der Leerlaufdrehzahl, es sollte nur ein bisschen größer als die Nenndrehzahl sein (z.B 1200 U/min).


Die Spannungskonstante ändert sich bei verschiedene Betriebspunkten im Falle der Reihenschluss bzw. Nebenschlussmaschine. Man könnte den dargestellten Verlauf von Ui durch n=800 U/min dividieren um die verschiedene Werte von k*phi zu bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ja, hm, ich versteh das sowieso nicht :crazy::sorry:

Ich finds auch lustig, dass das wort spannungskonstante nicht einmal vorkommt in diesem "skriptum" ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0