Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

Prüfungsangabe

23 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Beispiel 1 sind meine Lösungen:

Statorflussverkettung: 0.872*e^(j*66,587°)

Spannugnsraumzeiger: 0.785*e^(j*156,587°)

Moment: 0.9684

Weiß aber nicht ob das stimmt. Glaub aber schon :)

Die anderen werde ich mir noch aschauen und dann posten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

2.Beispiel:

Inenn = 1233.6A

em = 19.81V (bei u=4)

Za = 864

Aa = 55.884kA/m

B=1.04T

Ce1= 6.69kVAmin/m³

Ce2=6,692kVAmin/m³

er=7.637V (bei Pichlmayr Faktor: 4)

Delta = 4.02mm (bei Formel durch 3.5)

beispiel 3 bin ich mir bei den meisten Sachen nicht so sicher...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

@steirer: Könntest du den Rechenweg vielleicht fotografieren und hochladen?

Vielen dank schonmal für deine Ergebnisse

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

ich hoffe man kann etwas erkennen. Meine Schrift ist nicht die beste :)

Wichtig ist aber nur dass dies nur für die Fachvertiefung Antriebstechnik wichtig ist (soweit ich informiert bin) bzw für das Freifach...

Vor allem die Auslegungen der Maschinen kommt (sicher) nicht zur Prüfung in Maschinen und Antriebe. Da haben wir viele Zetteln mit vielen Formeln bekommen

post-22745-0-72560100-1422108379_thumb.j

post-22745-0-67731200-1422108398_thumb.j

post-22745-0-21777900-1422108414_thumb.j

post-22745-0-16214800-1422298641_thumb.j

post-22745-0-91212600-1422298658_thumb.j

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Danke für den Rechengang, ich hab aber ein paar Fragen:

Ist bei 1 b) wk nicht gleich 0? (da statorfest oder?)

Bei der Gleichstrommaschine:

wie kommt man bei der Berechnung von za auf Nc=1?

wie bekommt man alpha für die Berechnung von B?

und wie weiß man, dass man die Luftspaltdicke mit der Formel 'mit Kompensationswicklung' bestimmen muss?

danke schonmal :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

wie weißt du beim ersten beispiel, dass es Statorfest ist. Gibt soweit ich das sehe keine genaue Angabe ob stator oder rotorfest. Und da es die Angabe von w gibt, hab ich mir gedacht ich rechne es rotorfest (also mit dem bezogenen w).

Darauf kommst du wenn du: 2*u*Q*NC=zQ*Q rechnest -> Q kürzt du raus. Die Gleichung stimmt nur dann, wenn Nc=1 und zQ das 8-fache von NC ist. Ich hab halt 1 gewählt. Weiß aber nicht ob das so stimmt. Auch bei der Drehstromauslegung hab ich mit den kleinsten Werten gerechnet. Ob das stimmt, weiß ich aber nicht.

Das alpha ist die Polbedeckung. Bei GSM soll man von ungefähr 70% ausgehen.

Bei der Luftspaltdicke steht ja in der Angabe es ist nur ein Schätzwert. Also glaub ich macht das dann keinen Unterschied bei der Punkteanzahl. Ich habe nur mit Kompensationsspule berechnet, weil die Leistung sehr groß ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Statorfest deswegen weil es ja eine Phasenverschiebung zwischen alpha-Achse und Permanentmagnet-Flussverkettungsraumzeiger gibt, bei rotorfest sollte diese ja gleich 0 sein oder?

Könntest du deine Rechnungen zur Drehfeldmaschine auch hochladen?

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Die Luftspaltflussdichte weiß ich nicht wie es geht. Hab schon vieles herumgereschnet komm aber auf keinen sinnvollen Wert... Alles danach braucht man diese Flussdichte und somit hab ich nur mehr die Formel hingeschrieben...

Vlt weißt du ne Möglichkeit wie man auf die kommt?

post-22745-0-26438600-1422277283_thumb.j

post-22745-0-94620700-1422277298_thumb.j

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

du musst das u so wählen, dass die mittlere Segmentspannung zwischen 15 und 20V liegt. Bei der Formel für die Zahl der Kommutatorwellen kannst du ja umschreiben zu K = u*Q. Dann formst du die Formel so um, dass du das u berechnest und für em nimmst du einen Wert an. Daraus berechnest du deinen bereich den u haben kann und da wählst du einen der schön in der Mitte liegt. Wo hast du bei der SM ein u in der Formel?

Die Formel passt schon. Kann sein dass ich mich verrechnet habe. Du kannst aber auch das Psi_s vom Punkt a einfach nehmen. Also einfach j*omega_m*Psi_s

post-22745-0-88965800-1422373488_thumb.j

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Bist du sicher, dass der Strom bei der Synchronmaschine nicht um sqrt(3) größer ist als in deiner Lösung?

Und der Luftspalt bei diesem Beispiel ist doch mit 50mm angegeben in den Unterlagen(ganz am Schluss)?!

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wie kommt man auf m bei der Synchronmaschine? Kann der Wert willkürlich gewählt werden?

Außerdem muss bei der Berechnung des Stroms die Strangspannung genommen werden. In der Angabe steht 21kV Y, das wäre dann die Verkettungsspannung. Dadurch erhöht sich dann der Strom um den Faktor sqrt(3), wie theone vorher schon geschrieben hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

ok, thx. Ja da ist ein kleiner Fehler drinnen :)

m ist die Stranganzahl. Also 3 bei der Drehfeldmaschine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

steirer, wie kommst du beim Sehnungsfaktor auf das y in der Formel? Ist das der Spulenschritt?

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

bei ungesehnter Wicklung ist y/(m*q) gleich 1

bei gesehnter Wicklung ist y/(m*q) ungleich 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

das heißt , der Strom ist 13,74 kA oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

IN sollte 13,74 kA sein

dadurch sollte man auch eine niedrigere Leiteranzahl erhalten, damit A weiter im vorgegeben Bereich liegt, oder?

und damit sollte sich auch Ns verkleinern (und nicht mehr 23 sein) richtig?

steirer, warum nimmst du Ui als Un/sqrt(3) an?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hier halten sich also alle Antriebstechnik Leute auf! hab mich schon etwas einsam gefüht da drüben.

Hätte da gleich ein paar Fragen/Anmerkungen:

wie weißt du beim ersten beispiel, dass es Statorfest ist. Gibt soweit ich das sehe keine genaue Angabe ob stator oder rotorfest. Und da es die Angabe von w gibt, hab ich mir gedacht ich rechne es rotorfest (also mit dem bezogenen w).

In der Angabe steht zumindest, dass man Betrag und Winkel in Bezug auf (alpha) angeben soll. Daher dachte ich auch gleich an ein statorfestes System.

Aber eine Rechnung im statorfesten System ist eigentlich so gut wie unmöglich. Wie auch immer denke ich auch, dass man einfach rotorfest rechnet und anschließend den aktuellen Winkel von 30° addiert. Klingt das vernünftig?

Demnach sollte die Lösung bei steirer 186,6 lauten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wozu addiert man anschließend den Winkel von 30° ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hätte da gleich ein paar Fragen/Anmerkungen:

In der Angabe steht zumindest, dass man Betrag und Winkel in Bezug auf (alpha) angeben soll. Daher dachte ich auch gleich an ein statorfestes System.

Aber eine Rechnung im statorfesten System ist eigentlich so gut wie unmöglich. Wie auch immer denke ich auch, dass man einfach rotorfest rechnet und anschließend den aktuellen Winkel von 30° addiert. Klingt das vernünftig?

Demnach sollte die Lösung bei steirer 186,6 lauten.

Die Rechnung im statorfesten System ist nicht so schwer. (Rechnung im angehängtem Bild)

Ich habs jetzt nicht nachgerechnet, aber es müsste eigentlich das selbe rauskommen...

post-23352-0-38895100-1422433278_thumb.p

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

hat schon jemand ein Zeugnis/Note für die Fachvertiefung (und das Freifach) bekommen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

@ steirer: Nein, bis jetzt nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Noten sind da

brrr kannst du dich halbwegs and die Angabe errinern, und uns besser erläuchten ;)

danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0