Sign in to follow this  
Followers 0

Nachklausur 2014

41 posts in this topic

Posted

Bei 3.b), dem Code-Beispiel, würd ich sagen für C3 ist k=2. Das Datenwort enthält ja nur 2 Informationsbits. Die restlichen 3 enthalten keine Information. Somit wäre R(C3) = 2/5.

Stimmt, da hast du recht! Danke!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Blöde Frage aber muss man bei dem Antennen Beispiel nicht mal der Coderate rechnen? Also die 16,67 Mbaud/s mal 0.9? Sonst bekomme ich doch eine umso größere Baud-Rate umso kleiner die Coderate ist, oder? Oder stehe ich auf der Leitung? :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Blöde Frage aber muss man bei dem Antennen Beispiel nicht mal der Coderate rechnen? Also die 16,67 Mbaud/s mal 0.9? Sonst bekomme ich doch eine umso größere Baud-Rate umso kleiner die Coderate ist, oder? Oder stehe ich auf der Leitung? :)

Du musst ja auch eine höhere Bauderate haben wenn der Code ineffizienter ist, bei 0,9 hast du ja 9 Nutzbits auf 10 gesendete, um deine 16,6Mb Netto zu empfangen musst du also etwa 18Mb senden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Mein Lösungsvorschlag zu Beispiel 2.

post-22652-0-56646200-1413978918_thumb.j

post-22652-0-40214600-1414077577_thumb.j

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Blöde Frage aber muss man bei dem Antennen Beispiel nicht mal der Coderate rechnen? Also die 16,67 Mbaud/s mal 0.9? Sonst bekomme ich doch eine umso größere Baud-Rate umso kleiner die Coderate ist, oder? Oder stehe ich auf der Leitung? :)

Da du redundant bist, musst du mehr Symbole senden, um die gleiche Information zu erhalten. Also ist die Division mit 0,9 schon richtig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Mein Lösungsvorschlag zu Beispiel 2.

wie hast du (b) ,© und (d) gemacht !? woher kommet die 1-2Q(v/2*segma)+.... !! wie kannst du mit worten interpretieren

Danke im Voraus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

wie hast du (b) ,© und (d) gemacht !? woher kommet die 1-2Q(v/2*segma)+.... !! wie kannst du mit worten interpretieren

Danke im Voraus

Ich habe meine Lösung überdacht. b),c) und d) sind nicht korrekt so.

*Edit: Hab soeben die, denke ich, korrekte Lösung hinzugefügt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hier noch meine Lösung zum Code- und Antennenbeispiel des Tests. Hat irgendwer die Beispiele schon durchgerechnet und kann meine Ergebnisse bestätigen?

Lg

ich würde sagen, dass C3 ebenfalls nicht systematisch ist, da ja das ursprüngliches d(2) durch das Ausführen von g(1) nicht explizit im Code vorkommt. Oder habe ich hier einen Denkfehler?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

ich würde sagen, dass C3 ebenfalls nicht systematisch ist, da ja das ursprüngliches d(2) durch das Ausführen von g(1) nicht explizit im Code vorkommt. Oder habe ich hier einen Denkfehler?

ja ich denke da hast du recht!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich habe meine Lösung überdacht. b),c) und d) sind nicht korrekt so.

*Edit: Hab soeben die, denke ich, korrekte Lösung hinzugefügt.

Meiner Meinung nach gehören bei Punkt b) Die Wahrscheinlichkeiten von P(X=0|x=-v) = P(X=0|x=v) und P(X=v|x=0) = P(X=-v|x=0) vertauscht.

Denn die Q-Funktion Q(v/2g) (keinen Plan wie man den Buchstaben hier macht ^^) ist ja das Integral von -v/2 bis unendlich. Das Entscheidungsgebiet von "0" geht ja nur bis v/2, somit gehört hier bei P(X=v|x=0) = P(X=-v|x=0) noch der Term Q(3v/2q) abgezogen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

P(X=v|x=0) = P(X=-v|x=0) sind die Wahrscheinlichkeiten, dass zwar x=0 gesendet wurde, aber v bzw -v empfangen wurde. Somit befinden wir uns im linken bzw. rechten entscheidungsbereich, in dem wir die Verteilungsfunktion von y(x=0) integrieren.

Sollte schon passen so.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

P(X=v|x=0) = P(X=-v|x=0) sind die Wahrscheinlichkeiten, dass zwar x=0 gesendet wurde, aber v bzw -v empfangen wurde. Somit befinden wir uns im linken bzw. rechten entscheidungsbereich, in dem wir die Verteilungsfunktion von y(x=0) integrieren.

Sollte schon passen so.

Du hast recht. ;-) mich verwirren diese ganzen | immer so ^^

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Kann das sein das bei 4c einmal dB und einmal dBm addiert werden ??

Bei d weis ich noch weniger wie ich auf diese WErte kommen sollte hab jz von der anderen Richtung zurück gerechnet und auch nciht dazu gekommen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ja das kam mir auch sehr suspekt vor aber es sollte stimmen, vor allem wenn man sich die Lösungen von Übung 3 Beispiel 12 ansieht. Da ist N in dbm aber G und FSPL in db, und ich glaube die Sendeleistung und Empfangsleistung Ps/Pe (Pt/Pr) sind auch immer in dBm anzugeben. Aber köpfe mich nicht wenn es nicht stimmt, wäre cool wenn das jemand bestätigen könnte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Guten Morgen zusammen,

dBm und dB können addiert werden, da beides nur Pseudoeinheiten sind, die Verhältnisse angeben. dB gibt Verstärkungen bzw. Abschwächungen als

gif.latex?A%5E%7B%28%5Ctext%7BdB%7D%29%7

an, während dBm die absolute Leistung relativ zu 1 mW gemäß

gif.latex?A%5E%7B%28%5Ctext%7BdBm%7D%29%

angibt. Man erhält also eine Leistung in dBm, wenn eine Leistung in dBm durch mehrere Prozesse verstärkt oder abgeschwächt wird (angegeben in dB):

gif.latex?P_%7B%5Ctext%7Bout%7D%7D%5E%7B

greetings, hartyl

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Das nenne ich mal eine verständliche Erklärung! Danke!

Hab gar nicht mehr daran gedacht, dass das Verhältnisse sind. Damit ist es klar, danke!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0