Search the Community

Search Filters


 Search Filters

Content tagged 'Wess'

Found 1 result


Results

  1. Nachdem sich hier im Forum leider quasi NICHTS über diese Vorlesung findet, hab ich mich aufgerafft hier mal einen Beitrag zu verfassen. Die VU scheint nicht sonderlich begehrt zu sein, wir waren dieses Semester nur zu 8. Von diesen 8 sind schlussendlich nur 6 heute zur Prüfung angetreten.

    Der Vortrag ist sehr gut und Prof. Wess bringt wo es geht Praxisbezug mit ein. Es wird alles sehr verständlich und fundiert erklärt. In der Hinsicht gibt es wirklich nichts zu klagen.

    Leider hält die Lehrveranstaltung nicht ganz was die TISS-Beschreibung verspricht. Die Filterrealisierungen und "praktischen Beispiele" kommen leider aus Zeitgründen zu kurz.
    Die Filtercharakteristika der verschiedenen Filter-Typen kommen zwar zur Sprache aber werden nur recht kurz behandelt, und auch nur prinzipiell.

    Es gibt zwar kein Skript zur Vorlesung allerdings werden vom Professor die Folien zur Vorlesung am Anfang des Semesters als PDF ausgegeben (zumindest wars dieses Jahr so). Allerdings sollte man sich definitv Notizen machen. Auch werden viele Dinge an der Tafel erklärt oder gerechnet, hier empfiehlt es sich mitzuschreiben.

    Die Übungen sind relativ unkompliziert organisiert, es werden in der Gruppe Termine ausgemacht und es gibt dann so ca. 5-8 Beispiele zum Vorbereiten die dann in der Übung an der Tafel gerechnet werden. Bei uns hats 4 oder 5 Termine übers Semester gegeben. Allerdings ist das Vorrechnen freiwillig, und es ist auch überhaupt kein Problem wenn man ein Beispiel nicht kann. Genau dafür ist die Übung da, Ziel ist hier TATSÄCHLICH die Beispiele gemeinsam durchzuarbeiten, damit sie nachher auch jeder versteht. Es gibt also keinen Prüfungscharakter in der Übung. Es lohnt sich aber die Beispiele zu rechnen und sich auch in die Diskussionen einzubringen, bringt einiges für das Verständnis und man lernt gleich mit. Zusätzulich notiert sich Prof. Wess wer welches Beispiel an der Tafel gerechnet hat, also kann man sich nicht über mehrere Übungen drücken.

    Alles in allem ist die Vorlesung zu empfehlen. Sie baut recht nahtlos auf Signale und Systeme 2 auf, dementsprechend sollte man z- & Fourier-Transformation bereits kennen und auch mit den Transformierten umgehen können. Ausserdem sollte man wirklich in die Vorlesungen gehen, nur anhand der Folien zu lernen bringt nichts.

    Da heute die Prüfung war gibs auch dazu eine kurze Rückmeldung. Die Prüfung ist schriftlich bei uns gab es 4 Beispiele und 70min Zeit.

    Beispiel 1:

    Zeigen Sie, dass das System nicht minimalphasig ist und geben Sie ein minimalphasiges System an.

    Beispiel 2:
    Berechnen Sie bei einem realen DA-Konverter (Treppencharakteristik):
    a) Die maximale Dämpfung der hohen Frequenzen für ein zweifach überabgetastetes Signal.
    b) Die maximale Dämpfung ohne Überabtastung, wenn folgendes Kompensationsfilter vorgeschaltet wird.


    Beispiel 3:

    Berechnen und skizzieren Sie die Beträge der Übertragungsfunktionen und berechnen Sie die Nullphasenfunktionen.

    Beispiel 4:


    Bestimmen Sie die Koeffizienten des Systems, so dass seine Impulsantwort folgende Form hat:




    So, damit finden sich nun endlich ein paar Informationen über diese VU im Forum.

    LG
    Donald