bluefoxxp

Members
  • Content count

    299
  • Joined

  • Last visited


Community Reputation

0 Neutral

About bluefoxxp

  • Rank
    fünft Semster

Contact Methods

  • Website URL http://

Profile Information

  • Location Wien

Recent Profile Visitors


620 profile views

bluefoxxp's Activity

  1. bluefoxxp added a post in a topic Verständnisfrage Vektoranalysis   

    Ich vermute es liegt daran:
    Wenn du einen Ausdruck L(phi, phi_punkt) partiell nach phi ableitest, spielt phi_punkt wie du richtig geschrieben hast, keine Rolle - einfach weil ja phi_punkt nicht von phiabhängt, sondern nur von der Zeit (und vlt. noch von irgendwelchen anderen Größen). Das selbe gilt , wenn du L nach phi_punkt ableitest: phi selbst hängt nicht von phi_punkt ab, daher spielt es hier keine Rolle.
    • 0
  2. bluefoxxp added a post in a topic Prüfungsfragen Kugi   

    Bei der heutigen Prüfung waren in etwa folgende Fragen:
    - statisches Optimierungsproblem mit Gleichungs- und Ungleichsbeschränkungen
    - Active Set Methode
    - Euler-Lagrange-Gleichung herleiten
    - Stetigkeit von x und u sowie von Hamiltonfunktion und Lagrange-Dichte
    - Min.prinzip von Pontryagin
    • 0
  3. bluefoxxp added a topic in VU Feldbussysteme   

    Prüfung vom 5.3.2012
    Die meisten Fragen stehen bereits im Fragenkatalog hier im Forum.

    Momentan fallen mir noch 4 Fragen ein, die ich so nicht im Fragenkatalog finden konnte:
    1.) Darf man bei SDL nach dem Ende-Zustand noch einen weiteren einfügen? Begründung.
    2.) Jemand möchte ein Protokoll, das nach dem OSI-Modell aufgebaut ist, in SDL abbilden. Wie geht man vor? Alles in ein SDL-Diagramm einbauen oder pro Schicht ein SDL-Diagramm? Oder gibt es noch eine andere Möglichkeit?
    3.) Durch welche aktuellen Trends in der Automatisierungstechnik werden Automatisierungsanlagen anfälliger für Attacken?
    4.) Nennen Sie 4 Sicherheitsziele (Security).
    • 1 reply
    • 740 views
  4. bluefoxxp added a post in a topic Fragenkatalog   

    Meine Fragen von heute:

    - Sampe&Hold Glied: aufzeichnen, Verwendung, Fehler
    - Mismatch: Wieso tritt es auf?, Wieso ist es schlecht?, Gegenmaßnahmen
    - Was muss man beim Verbinden der MOS-Wannen mit der Source beachten? Bei welchen Schaltungen ist es relevant? : Kurzschluss der Source zur Masse (=Substrat); beim Differenzverstärker
    • 0
  5. bluefoxxp added a post in a topic Einfacher CMOS OTA   


    Ich glaub, die funktioniert so:
    Strobe=1 und an den 2 Eingängen liegt die gleiche Spannung.
    Wenn jetzt In+ ein bisschen größer wird, wird M1 mehr ausgesteuert, d.h. UDS1 sinkt. Über die Querverbindung sinkt damit auch UGS6; dadurch wiederum steigt UDS6 (geringer ausgesteuert), wodurch über die zweite Querverbindung UGS5 steigt usw. bis ich die max. mögliche Spannung an Knoten 2 (Out+) und die minimal mögliche an Knoten 1 (Out-) hab. Hab ich zumindest in einem schlauen Buch so gelesen...

    Und wenn Strobe=0 dann ist die Stromquelle ja quasi ausgeschaltet, also tut sich nix.
    • 0
  6. bluefoxxp added a post in a topic Einfacher CMOS OTA   


    Argh...habs oben ausgebessert.
    • 0
  7. bluefoxxp added a post in a topic Einfacher CMOS OTA   

    Also ich hab das so verstanden:
    Der OTA wandelt die Spannungsdifferenz zwischen den 2 Eingängen in einen proportionalen Ausgangsstrom um (also z.B. U1-U2 = k * Iout)

    Wenn z.B. Uin1 > Uin2 ist, ist T1 stärker als T2 ausgesteuert, d.h. ID1 > ID2 (Drainströme, alle nach unten pos. gezählt). Da aber oberhalb ein Stromspiegel (als aktive Last) sitzt, spiegelt der den ID1 hinüber auf den rechten Ast, also ID1=ID4.
    Jetzt hab ich am Knoten 5 den zufließenden Strom ID4 (=ID1) und den zum T2 abfließenden Strom ID2. Und da ID2 < ID1 ist, muss die Differenz über den Ausgangsast abfließen (Iout).

    Das umgekehrte passiert, wenn Uin2 > Uin1 ist: ID2 > ID1; ID1=ID4; am Knoten 5 muss ein Iout hinein(!)-fließen, damit die Knotenregel wieder erfüllt ist.

    Und wenn Uin1=Uin2 ist, dann sind T1 und T2 gleich stark ausgesteuert, d.h. durch sie fließt der selbe Strom: ID1=ID2 - es kann also am Knoten 5 weder etwas ab- noch zufließen --> Iout=0.
    • 0
  8. bluefoxxp added a post in a topic Prüfungsfragen Kugi   

    Hatte heute Prüfung und möchte euch den Ablauf natürlich auch nicht vorenthalten.

    Zur Prüfung selbst:
    Wie bei jeder Kugi-Prüfung ist auch diese auf jeden Fall schaffbar, wenn man sich ausreichend mit dem Thema auseinandergesetzt hat. Man sollte sie aber nicht auf die leichte Schulter nehmen. Es wird durchaus nachgefragt, um zu sehen ob man versteht, wovon man gerade gesprochen hat. Es empfiehlt sich auch, die Beispiele im Skriptum aufmerksam durchzulesen, da es durchaus sein kann, dass man gefragt wird "Sie haben das System xy. Was machen Sie jetzt, wenn Sie xy machen wollen?".

    Meine Fragen waren überblicksmäßig:
    - mechanisches Starrkörpersystem / PD-Regelung
    - Trajektorienfolgeregelung
    - Relativer Grad, flacher Ausgang
    - Diffeomorphismus
    - Mehrgrößensystem
    - Zusammenhang dynam. System -- Differentialgleichung
    • 0
  9. bluefoxxp added a post in a topic Doktor der Elektrotechnik   

    Ich finde, ein Inserat in dem ein konkretes Gehalt angeschrieben wird, klingt nicht gerade seriös (vielleicht abgesehen von Putz- oder Nebenjobs - soll jetzt aber keine Abwertung derselben sein).

    Und auch das Wort "mindestens" sollte einen auf jeden Fall nachdenklich machen.
    • 0
  10. bluefoxxp added a post in a topic Round Table   

    Also ich war letztes Jahr unmittelbar bevor ich mich für ein Masterstudium entscheiden musste, beim Round-Table und kann nur sagen, dass es mir schon geholfen hat.
    Ich bin davor zwischen drei verschiedenen Master-Richtungen geschwankt, und nachher hatte ich dann eine eindeutige Präferenz zu einem der drei.

    Am besten fand ich, dass nach den offiziellen Kurzvorträgen, die Vertreter jeder Studienrichtung auf dem Gang vor dem Horsaal einen eigenen Tisch hatten, wo man sich dazustellen und Fragen stellen und plaudern konnte. Hier ist es durchaus gewünscht, dass man auch Fragen stellt, die nicht in jeder 0815-Studienbroschüre drinnen stehen und die Professoren geben auch sehr ambitioniert Auskunft.

    Der Round-Table ist übrigens auch eine gute Gelegenheit, um mit Vertretern der Industrie in Kontakt zu kommen, da auch zu jeder Master-Richtung ein Unternehmensvertreter geladen ist.

    Klare Empfehlung zum Hingehen also von meiner Seite ;)
    • 0
  11. bluefoxxp added a post in a topic Prüfung 09.05.2011   

    Zur mündlichen Prüfung:
    Die einzigen neuen Fragen waren, soweit ich mitbekommen hab:

    "Wie groß würden Sie bei der GSM die Luftspalte vom Haupt- und vom Wendepol wählen (welchen groß, welchen klein)? Und warum?"
    Antwort --> Skriptum S. 102

    "Wie groß ist typischerweise der bezogene Rotorwiderstand und die bezogene -induktivität bei der ASM?"
    • 0
  12. bluefoxxp added a post in a topic Prüfung 23.03.2011   

    Update:

    Beim ASM Beispiel bekomm ich das hier heraus:


    Aber das schaut mir schon ein bissl komisch aus.
    Laut meiner Lösung gäbs hier keinen Einschwingvorgang...
    Kann hier jemand weiterhelfen?
    • 0
  13. bluefoxxp added a post in a topic Prüfung 23.03.2011   

    Meiner Meinung nach widerspricht sich hier in der Angabe etwas:
    Es steht "wm=ws (rotorfestes Koordinatensystem)."

    Aber wm=ws bedeutet ja nicht Rotor-KOS, sondern es bedeutet ja Leerlauf, d.h. der Rotorstrom müsste 0 sein/werden.

    Oder lieg ich damit falsch?
    • 0
  14. bluefoxxp added a post in a topic Prüfung vom 18.1.2011   

    Fast auf den Tag genau 6 (in Worten: SECHS) Wochen!!

    Das ist echt eine Frechheit. Nichtmal damals auf mein Mathe1-Ergebnis musste ich so lange warten.

    Ich vermute mal es gibt vom Gesetz her keine Frist, in der ein Ergebnis vorliegen muss...?
    • 0
  15. bluefoxxp added a post in a topic Überlappung   


    Laut Seite 30 im Skriptum ergibt sich der Stromanstieg aus dem Integral von Urs bei induktiver Last. Urs selbst ist aber einfach die sinusförmige Außenleiterspannung. Wenn du also einen Widerstand statt der Spule nimmst, müsste der Anstieg selbst wieder "sinusförmig" sein, weil ja jetzt nicht integriert wird (I=Urs / R). Und dann halt noch die Integrationskonstante anpassen, so dass sich sein stetiger Verlauf bei x=0 ergibt...
    • 0