student14

Members
  • Content count

    232
  • Joined

  • Last visited


Community Reputation

40 Excellent

1 Follower



About student14

  • Rank
    ET 2 bestanden

Profile Information

  • Gender Male

Recent Profile Visitors


1646 profile views

student14's Activity

  1. student14 added a post in a topic Abschlussfeier / Sponsion   

    Ich würde mich im Dekanat, z.B. bei der Fr. Egger erkundigen. Vielleicht kann sie weiterhelfen!
    • 0
  2. student14 added a post in a topic Laborgruppe 2019   

    Hey,
    wir suchen auch noch Leute für unsere Laborgruppe (falls jemand noch eine Gruppe sucht) :)
    Liebe Grüße,
    • 0
  3. student14 added a post in a topic Themengebiete   

    Hey! Welchen Fragenkatalog 2017 meinst du genau?
    • 0
  4. student14 added a post in a topic Ausarbeitung alter Prüfungsbeispiele   

    Hat jemand vl. vollständige Angaben zu den Beispielen mit der Vollpol-Synchronmaschine (Nachklausur 2014 und 2017)?
    • 1
  5. student14 added a post in a topic Test 2 SS2018   

    Hey! Ich habe die APSM 2018 (Nachklausur) gerechnet:



    • 0
  6. student14 added a post in a topic Test 2 SS2018   

    Kann mir jemand erklären, wieso für Unterpunkt 2 nur die Raumzeiger C, D und E für ein pos. Moment in Frage kommen bzw. wo man das im Skriptum nachlesen kann? Ich hab jetzt danach gesucht, werde aber irgendwie nicht fündig.. Danke!
    • 0
  7. student14 added a post in a topic Biete Nachhilfe: Elektrotechnik 1/2 & Elektrodynamik   

    Hey Jasmina! Ich habe dir eine PN geschrieben :)
    • 0
  8. student14 added a post in a topic Ausarbeitung alter Prüfungsbeispiele   

    Hey! Hat jemand vl. die ASM 2015 gerechnet?
    Edit: Wurde bereits oben gerechnet. Danke!
     
     
     
     
    • 0
  9. student14 added a post in a topic Ausarbeitung alter Prüfungsbeispiele   

    Eine Frage zur ASM 2011:
    bei Unterpunkt 3b soll man den Raumzeiger der Statorspannung us im statorfesten KOS berechnen. Jetzt bin ich aber ein bisschen verwirrt: Die Statorspannungsgleichung im statorfesten KOS lautet ja:
    us = is * rs + d(Psi_s)/dtau (der j*w_k*Psi_s Term fällt ja weg, da wir kein allgemeines KOS, sondern das statorfeste KOS zugrunde legen).
    Kann ich jetzt im Stationärbetrieb einfach us = is*rs rechnen, da die Ableitung d(Psi_s)/dtau im stationären Fall null wird? In einer Lösung, die ich von jemand anderem gesehen habe, wurde us = is*rs+j*w*psi_s gerechnet und das w=1 gesetzt. Was ist die richtige Vorgehensweise?
     
    • 0
  10. student14 added a post in a topic Ausarbeitung alter Prüfungsbeispiele   

    Was ich dann aber nicht verstehe: Prof. Schmidt hat in der VO ein ähnliches Trafo-Beispiel durchgerechnet (Beispiel 1). Er hat den cos(phi2) = -0,8 gesetzt mit der Anmerkung, dass der an den Trafo angeschlossene Synchrongenerator übererregt betrieben wird. Der sin(phi2) ist dann -0,6 - so steht das auch in den Rechenlösungen des Trafobeispiels Nr. 1.
    D.h. folglich entscheidet das Vorzeichen vom cos(phi2) darüber, ob man untererregt (+) oder übererregt ist (-) - das Vorzeichen vom sin(phi2) darüber, ob die angeschlossene Last ein Motor (+) oder Generator (-) ist.
    Wohlgemerkt gilt das hier für das Verbraucherbezugssystem (VBS). Kann es sein, dass wir hier einfach von unterschiedlichen Bezugssystemen reden? Wenn Michi790 schreibt
    dann gilt das für das Erzeugerbezugssystem (EBS), welches bei Beispielen von ASM Anwendung findet, aber bei den Trafo-Beispielen müsste doch das VBS verwendet werden? Wir reden bei den Trafo-Beispielen ja von ASM als Lasten, die an den Trafo angeschlossen werden.
    • 0
  11. student14 added a post in a topic Ausarbeitung alter Prüfungsbeispiele   

    Hallo Leute!
    Ich habe eine Frage zum Trafo-Beispiel von 2007. Im Lösungs-PDF von der FET wird der Unterpunkt 5 so gerechnet, dass für den cos(phi2) = 0,9 und für den s(phi2) = -0,4359 angenommen wird. Müsste es aber nicht, da es sich laut der Angabe um einen übererregten Synchronmotor als Last handelt, cos(phi2) = -0,9 (da übererregt) und sin(phi2) = +0,4359 (da Motor) lauten?
    Ich kann mich an die Skizze von Prof. Schmidt in der Rechenübung erinnern, wo er die vier Quadranten (im VBS) gezeichnet hat:
    1. Quadrant: motorisch, untererregt (ind.)
    2. Quadrant: motorisch, übererregt (kap.)
    3. Quadrant: generatorisch, übererregt (kap.)
    4. Quadrant: generatorisch, untererregt (ind.)
    Was meint ihr dazu?
    • 0
  12. student14 added a post in a topic Energieübertragung mündlich   

    Wird eigentlich der Hochspannungs-Teil auch mündl. von Prof. Gawlik geprüft oder nur das, was im Skriptum steht (ohne Hochspannung von Prof. Brauner)?
    • 0
  13. student14 added a topic in VO Elektrische Maschinen   

    Nutoberwellen vs. Nutungsoberwellen
    Hallo!
    Kann mir jemand den Unterschied zwischen Nutoberwellen und Nutungsoberwellen erklären? Aus dem Skriptum werde ich nicht so schlau und im Binder konnte ich dazu nichts finden (wird das u.U. anders bezeichnet?).
    Danke!
    • 1 reply
    • 452 views
  14. student14 added a post in a topic Prüfung bei Dr. Schmidt   

    Für x = 2 wirkt die Sehnung zwar stark dämpfend (der Sehnungsfaktor für die 5. Harmonische beträgt ca. 0,38), allerdings ist das noch nicht die Harmonische, die mit der Sehnung verhindert werden kann.
    Für x = 3 erhält man die ganze Zahl 8, d.h. die 3/4-Sehnung schafft es, die 7. Oberwelle komplett zu eliminieren (was sich auch am Sehnungsfaktor zeigt, der für v=8 gleich 0 wird).
    Das x in diesem Fall ist lediglich ein Zählindex um den Sinus 0 werden zu lassen. Nähert man sich ganzen Zahlen mit Brüchen an (wie z.B. für x=2), dann spricht das dafür, dass sich die aus dem Runden des Brüche ergebenden Harmonischen gedämpft werden, aber noch nicht vollständig eliminiert werden. Hierfür muss v eine ganze Zahl ergeben.
    • 0
  15. student14 added a post in a topic mündliche Prüfung TK   

    Hallo!
    Am einfachsten lassen sich all diese Fragen beantworten, in dem du zuschauen gehst. Die Prüfung findet eh immer in einem Hörsaal statt und es waren bisher immer viele Leute zuschauen :)
    Die Prüfungsdauer ist wohl abhängig von deinem Wissen, würde ich sagen. Von einer Viertelstunde (wenn man viel weiß und gut antwortet) bis zu einer Dreiviertelstunde habe ich dazwischen schon viel gesehen :) Du kommst nacheinander an die Tafel und kannst an der Tafel Skizzen, Formeln u.Ä. hinschreiben.
    • 0